Fury-Chisora ​​3 und der neue Champion-Coach: Sugarhill steht unter Schock, Tysons Vater hat alles verstanden

fury-chisora-%e2%80%8b%e2%80%8b3-och-den-nya-mastartranaren-sugarhill-ar-i-chock-jpg

Der WBC-Schwergewichts-Champion, der unverschämte Brite Tyson Fury (32-0-1, 23 KOs) verwirrte die Fans und Boxbeobachter völlig mit einer Aussage, dass er bald für einen dritten Kampf mit Landsmann Derek Chisora ​​(33-) in den Ring zurückkehren würde. 12, 23 KOs). In früheren Kämpfen gewann Fury souverän. Das zweite Mal und völlig früher als geplant.

Und Fury hat angeblich seinen Mentor gewechselt. Für diesen Kampf wird er von einem Hallenkollegen, dem Briten im Mittelweltergewicht Isaac Lowe, trainiert. Der aktuelle Coach des Champions Sugarhill Steward ist nicht erfreut über die Nachricht: „Viel Glück mit dieser Entscheidung …“

3664f233786dcdfd61dbed5033c6e4f8

Und Promoter Bob Arum (Höchster Rang) ist sich sicher, dass Tyson nur herumspielt: Nein Chisora.

Und hier ist, was er dazu sagt
Champion-Vater John Fury„Wie sie sagen, gibt es keinen Rauch ohne Feuer. Ich denke, Tyson will wirklich eine weitere Trilogie machen, nachdem Deontay Wilder und Chisora ​​der einzig geeignete Kandidat ist. Um ehrlich zu sein, scheint mir, dass Tyson Derek früher einen Kampf versprochen hat. Ich weiß es nicht genau, aber ich gehe davon aus, dass es keine Ente ist und der Kampf stattfinden wird.“

„Versuchen Sie, eine einfache Sache zu verstehen. Boxen für Tyson ist nur zum Spaß. Geld? Er hat bereits verdient. Sie können es nicht mehr mit Gebühren kaufen. Er macht gerade das, worauf er gerade Lust hat. Macht was ihm gefällt. Und die Chisora-Trilogie ist genau das, was ihm gefällt. Ich denke, dass die Fans auf jeden Fall begeistert sein werden. Für mich ist die Trilogie a priori cool und interessant. Du weißt selbst, dass ein Kampf im Schwergewicht nicht mittelschwer sein kann. Es werden zwei riesige, große Männer im Ring sein, und ein exakter Schlag kann den Gewinner bestimmen. Ja, und Derek kann nicht als Zwischengegner angesehen werden. Er ist ein guter Kämpfer. Vor allem, wenn er ein volles Training hat“, sagt John Fury.

Zuvor teilte Promoter Frank Warren seine Meinungen und Vorhersagen zu den Kämpfen Usyk-Joshua 2 und Fury-Chisora ​​3. Und Promoter Eddie Hearn gab schließlich zu, dass Joshua nicht mehr der Anführer des Schwergewichts ist: „Auch wenn es mir weh tut.“

Um die interessantesten Neuigkeiten aus der Welt des Boxens und MMA nicht zu verpassen, abonnieren Sie uns unter
Facebook und
Google Nachrichten.

Rating