Charr hat einen neuen Rivalen: Er hat 10 kg für die Pandemie gegessen und ist schnell in den Mittelbauern geflogen

charr-har-en-ny-rival-han-spiste-10-kg-for-jpg

Mahmoud „Manuel“ Charr (32-4, 18 KOs), der am 28. Mai gegen Michael Wallisch (22-5, 15 KOs) antreten sollte, der sich einst um die größten Schwergewichts-Titel der Welt gekümmert hatte, wird gegen einen anderen kämpfen. Jetzt hat er den 28-jährigen Nikola Milacic (21-2, 14 KOs) als Rivalen.

Im März 2021 flog Milacic in der 2. Runde zu Ali Eren Demirezen (14-1, 11 KOs). 2019 wog er 88 kg, ein Jahr später 105 und im letzten Kampf im Frühjahr 2021 fast 115.

Deutsches Schwergewicht syrischer Herkunft wird auf der Undercard auftreten Mohammed Bekdash (20-0, 17 KOs) und Demirezen wird gegen Ex-Herausforderer Kevin Johnson antreten.

Wallisch ist übrigens nicht weggeflogen: Er wird gegen einen gewissen boxen Toni Tesa.

Auch der Routinier Christian Hammer wird gegen den Journiman antreten.

Der Boxabend findet in der Arena Die Bucht in Hamburg (Deutschland) statt.

Joshua kam zu den Schülern und drohte, sie zu schlagen, kommentierte Fury: Video

Im Rahmen desselben Boxabends sollte auch der 29-jährige Viktor Vykhryst (9:0, 7 KOs) aus der Ukraine auftreten, der aber verletzungsbedingt absagte.

Im Frühjahr 2021 traf Charr auf den aufgeblähten Puncher Christopher Lovejoy und erzielte ihn in der 2. Runde leicht. Es war sein erster Kampf seit 2017, als er Alexander Ustinov überholte, um den „regulären“ WBA-Titel zu gewinnen.

Um die interessantesten Neuigkeiten aus der Welt des Boxens und MMA nicht zu verpassen, abonnieren Sie uns unter
Facebook und
Google Nachrichten.

Rating